Werkstoff 1.4547: austenitisch-nichtrostender Edelstahl

Der nichtrostende austenitische Stahl mit der Werkstoffnummer 1.4547 weist eine einphasige Struktur auf. Durch seinen hohen Molybdängehalt und der Zugabe von Stickstoff weist der Werkstoff gute mechanische Eigenschaften und sehr gute Beständigkeit gegen Loch-, Spalt- und Flächenkorrosion auf. Der 1.4547 hält gut gegen Salz- und Meerwasser stand, weshalb er oft in der Offshoretechnik und im Schiffsbau eingesetzt wird. Darüber hinaus findet er auch Verwendung beim Schwimmbadbau.

Damit hören die Anwendungsmöglichkeiten des 1.4547 aber nicht auf, denn auch die chemische Industrie, die Zellstoff- und Papierindustrie, Meerwasserentsalzungsanlagen sowie Wasseraufbereitungsanlagen greifen auf diesen Stahl zurück.

Rundstahl-Werkstoff-1.4547

Mechanische Eigenschaften des Werkstoff 1.4547

Der Werkstoff 1.4547 lässt sich gut schmieden. Die optimale Warmformgebung erreicht er innerhalb von 1.200 und 850 Grad Celsius. Nach der erfolgten Warmformgebung muss der Werkstoff 1.4547 allerdings abgeschreckt werden.

Auch eine Kaltverformung lässt sich beim Werkstoff 1.4547 gut durchführen. Auf eine anschließende Wärmebehandlung kann verzichtet werden, außer der Stahl wird so in Anspruch genommen, dass die Gefahr einer Spannungsrisskorrosion steigt. Dieser rostfreie Edelstahl ist daher sehr gut umzuformen.

Eine spanabhebende Bearbeitung des 1.4547 ist zwar schwierig, aber grundsätzlich möglich. Um diesen rostfreien Edelstahl zu fräsen, zu drehen oder zu schleifen, muss ein gut geschliffenes Werkzeug verwendet werden, da ansonsten beim Stahl eine Oberflächenverfestigung stattfindet. Kommt es dazu, wird eine weitere Bearbeitung erheblich erschwert. Wegen der geringen Wärmeleitfähigkeit muss bei der spanabhebenden Bearbeitung immer auf eine gute und ausreichende Kühlung geachtet werden, da ansonsten die Werkzeuge leiden.

Der Werkstoff 1.4547 ist in allen bekannten Schweißverfahren sehr gut schweißbar. Ist der Schweißvorgang beendet, ist eine anschließende Wärmebehandlung nicht erforderlich.

Werkstoff 1.4547 ist vielseitig einsetzbar

Der 1.4547 findet eine immer größere Verbreitung in Industrie und auch privaten Haushalten. Der Grund liegt in der guten Umformbarkeit, weshalb er universell einsetzbar ist. Und auch die anderen Eigenschaften sprechen für diesen Stahl: Er ist besonders langlebig und zeichnet sich durch eine besonders hohe Korrosionsfähigkeit aus. Dieser rostfreie Edelstahl findet sich daher besonders oft in feuchten und nassen Umgebungen, wie in der Offshore-Technik und auch in Schwimmbädern. Gerade in Schwimmbädern ist der Stahl mit der Werkstoffnummer 1.4547 häufig anzutreffen, oft auch in tragenden Konstruktionen.

Wir von STAPPERT bieten Edelstahl sowohl nach der DIN EN als auch nach der ANSI-Norm an. Unsere Produkte sind damit sowohl für den europäischen als auch für den amerikanischen Markt einsetzbar.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

ok