1.4501: Nichtrostender, austenitisch-ferritischer Duplex Stahl

Der Edelstahl mit der Werkstoffnummer 1.4501 (AISI F55 – UNS S 32760) ist ein korrosionsbeständiger Stahl, der zu gleichen Teilen austenitische und ferritische Bestandteile enthält. Dank dieser Zusammensetzung zählt dieser rostfreie Edelstahl zum sogenannten Duplex-Stahl.

Der Edelstahl ist äußerst widerstandsfähig und weist eine gute Haltbarkeit und Stabilität auf. Der Edelstahl mit der Werkstoffnummer 1.4501 weist eine sehr gute Korrosionsbeständigkeit in sauren und chloridhaltigen Medien besonders gegenüber Loch-, Spalt- und Spannungsrisskorrosion auf. Diese hohe Korrosionsfestigkeit wird aufgrund des erhöhten Chrom- und Molybdängehaltes erreicht. Dank des Zusatzes von Molybdän ist dieser rostfreie Edelstahl nicht anfällig für eine interkristalline Korrosion.

Sie erhalten bei STAPPERT Stabstahl in den Herstelllängen 4 m bis 6 m sowie in den Abmessungen von 25 mm bis 500 mm. Aber auch Leitungsrohre in 1.4501 erhalten Sie von uns direkt ab Lager.

Abmessungen:

25mm | 30mm | 31,75mm | 35mm | 40mm | 44,45mm | 45mm | 50mm | 50,8mm | 60mm | 70mm | 73,02mm | 75mm | 76,2mm | 80mm | 82,55mm | 90mm | 95,25mm | 100mm | 110mm | 120mm | 130mm | 140mm | 150mm | 160mm | 170mm | 180mm | 200mm | 225mm | 228,6mm | 250mm | 275mm | 300mm | 350mm | 400mm | 450mm | 500mm

Physikalische Eigenschaften:

Dichte in kg/dm3 7,8
Elektrischer Widerstand bei 20°C in (Ω mm2)/m 0,8
Magnetisierbarkeit vorhanden
Wärmeleitfähigkeit bei 20°C in W/(m K) 15
Spezifische Wärmekapazität bei 20°C in J/(kg K)  500

Anwendung des 1.4501

Der 1.4501 hat eine hohe Korrosionsbeständigkeit und Festigkeit. Dank dieser Eigenschaften kommt der Edelstahl mit der Werkstoffnummer 1.4501 unter anderem in der Erdölindustrie, chemischen und petrochemischen, der On- und Offshore-Industrie und dem Chemietankerbau zum Einsatz.

Außerdem wird der 1.4501 in fast allen Bereichen des Maschinen- und Anlagenbaus eingesetzt. Ein weiteres bevorzugtes Einsatzgebiet ist der Rohrleitungsbau. Der 1.4501 wird oft dann eingesetzt, wenn herkömmliche korrosionsbeständige Duplex-Stähle den Korrosionsanforderungen nicht mehr genügen.

1.4501: Mechanische Eigenschaften

Der rostfreie Edelstahl mit der Werkstoffnummer 1.4501 erreicht zwischen 1.040 und 1.120 Grad Celsius seine optimale Verarbeitungseigenschaft. Nach dieser Behandlung muss der rostfreie Edelstahl schnell im Wasser abgekühlt werden.

Wer 1.4501 schmieden will, muss den Stahl langsam auf 1.100 Grad Celsius erwärmen. Die Spanne zwischen 1.200 und 1.000 Grad Celsius ist optimal für eine Warmumformung. Nach der Warmumformung ist eine Wärmebehandlung zwingend erforderlich.

1.4501 ist ohne besondere Maßnahmen oder Wärmebehandlungen schweißbar, und zwar nach allen Verfahren, außer der Gasschweißung.

Die doppelte Struktur von Austenit und Ferrit hat den Vorteil einer hohen Korrosionsbeständigkeit, hohen Festigkeit und gewährt einen hohen Schutz vor Spannungsrisskorrosionen. Das sind die Eigenschaften, die viele unserer Kunden schätzen, weil die Anwendungsgebiete die Anforderungen benötigen. Die Zweiphasenstruktur und die damit verbundene höhere Festigkeit bewirkt auch, dass eine spanabhebende Bearbeitung schwierig ist.

Wenn Sie noch Fragen zu unserem rostfreien Edelstahl mit der Werkstoffbezeichnung 1.4501 haben, rufen Sie uns einfach an oder besuchen Sie uns in einem unserer Lagerstandorte. Unser kompetentes und erfahrenes STAPPERT Verkaufsteam berät Sie gerne ausführlich. Nutzen Sie unsere Erfahrung und unser umfangreiches Know-How auf dem Gebiet rund um Edelstahl zu Ihrem Vorteil.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

ok